+++ Express-Korrekturlesen & Lektorat +++ 7, 5, 3 Tage oder in 48, 24 oder 12 Stunden 😍 Hochladen

Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprĂŒfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste fĂŒr dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis

😍 Deine perfekte Abschlussarbeit

Studenten-Rabatt sichern
BAföG

Was ist BAföG?

Dein Studium muss von dir finanziert werden. Der einfachste Weg ist es, ein staatliches Bildungsdarlehen aufzunehmen. BAföG, kurz fĂŒr Bundesausbildungsförderungsgesetz, ist eine finanzielle UnterstĂŒtzung fĂŒr junge Menschen, die sich in der Ausbildung befinden. Die Finanzhilfe richtet sich an SchĂŒler und Studenten, die je nach eigenen finanziellen Mitteln beziehungsweise des finanziellen Hintergrundes der Eltern einen festen Beitrag pro Monat ausgezahlt bekommen, um ihren Lebensunterhalt wĂ€hrend der Ausbildungsjahre im Studium beschreiten zu können.

 
Studium finanzieren

BAföG was ist das?

BAföG ist ein zinsfreies staatliches Darlehen, dass du unter gewissen Kriterien bewilligt bekommen kannst. Das Ziel von BAföG ist es, die eine finanzielle Grundsicherung zu bieten, damit du dich voll auf das Studium konzentrieren kannst.

Jedoch ist nicht jeder Student berechtigt, BAföG zu erhalten. Die Finanzierungshilfe richtet sich vor allem an diejenigen, deren finanzieller Hintergrund es nicht ermöglicht, fĂŒr Kosten wĂ€hrend eines Studiums aufzukommen und soll somit eine gewisse Chancengleichheit herstellen. Solltest du auf Grundlage des Einkommens deines Elternhauses oder deiner eigenen finanziellen Rahmenbedingungen nicht berechtigt sein, BAföG zu erhalten, dann gibt es zahlreiche Wege, um dein Studium zu finanzieren:

  • Erspartes verwenden
  • Eltern und Familie um Hilfe bitten
  • Nebenjob
  • Berufsbegleitetes Studium
  • Duales Studium

1a-Studi-Tipp: BAföG kannst du im Bachelorstudiengang bis zum 30. Lebensjahr anmelden. FĂŒr den Masterstudiengang sogar bis zum 35. Lebensjahr.

ZurĂŒckzahlung

BAföG Bedeutung

Das BAföG ist ein Darlehen, das zum Teil zurĂŒckgezahlt werden muss. Die HĂ€lfte des gesamten ausgezahlten Betrags ist eine Förderung des Staates zur Förderung der Ausbildung, die andere HĂ€lfte ist ein zinsloses Darlehen.

Nach Beendigung des Studiums wird dieser nach einer gewissen Zeit fĂ€llig und muss zurĂŒckgezahlt werden. In der Zwischenzeit, also der Zeit zwischen Studium und dem Finden eines Arbeitsplatzes gibt das BAföG-Amt genĂŒgend Zeit, um sich erst einmal auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren, bevor die RĂŒckzahlungen fĂ€llig werden.

UnabhĂ€ngig von der Höhe der bewilligten BAföG-Summe, die wĂ€hrend des Studiums in Anspruch genommen wird, mĂŒssen maximal 10000 Euro zurĂŒckgezahlt werden. Auch wenn ein Student nicht nur wĂ€hrend des Bachelorstudiums, sondern auch wĂ€hrend des Masterstudiums BAföG bezieht, besteht diese maximale RĂŒckzahlsumme. Es ist zudem möglich, nach dem Studium den RĂŒckzahlsatz in einer Summe oder monatlich abzuzahlen.

Antrag

BAföG ErklÀrung

Die BAföG-Finanzierung und ErklĂ€rung wird beim BAföG-Amt des jeweiligen Bundeslandes beantragt. HierfĂŒr mĂŒssen einige Formulare eingereicht werden, das Amt ĂŒberprĂŒft anschließend den Antrag und bewilligt bei Berechtigung die Finanzierungshilfe.

1a-Studi-Tipp: Lege vom ersten Semester jeden Monat 10 Euro zurĂŒck fĂŒr die professionelle Abschlusskorrektur und -prĂŒfung deiner Bachelor- oder Masterarbeit.

HĂ€ufige Fragen & Antworten

Du hast noch weitere Fragen zu deiner Bachelorarbeit, die du nicht in diesem Artikel beantwortet bekommen hast? Dann recherchiere weiter in der Wissensdatenbank fĂŒr Bachelorarbeiten hier bei 1a-Studi.

BAföG ist ein staatliches Darlehen, das es dir ermöglichen soll, in der Zeit deines Studiums fĂŒr deinen Lebensunterhalt aufkommen zu können. Es ist fĂŒr Studenten sehr oft ratsam, nebenbei noch einen Nebenjob oder eine WerksstudententĂ€tigkeit aufzunehmen, um einen weiteren Einkommenszufluss zu haben.
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe fĂŒr deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten